Wednesday, May 14, 2014

Neues von: Kettcar

2011 war das Jahr für Thees Uhlmann oder so ähnlich. Es wirkt ja wie ein Wechselspiel zwischen Tomte und Kettcar, wenn es um Veröffentlichungen geht. Nächstes Jahr sind nämlich endlich wieder Kettcar an der Reihe und bringen gleich zum Anfang des frischen 2012 am 10. Februar ihre neue LP namens Zwischen den Runden auf den Markt.

Das Album von Uhlmann hat mich persönlich enttäuscht, aber ich denke, Kettcar machen wie immer alles richtig. Jedenfalls mutet das der erste Song Rettung schon an, den es im Rahmen von iTunes-Countdowns zu kaufen gibt. Er klingt wie Kettcar nunmal klingt. Das gibt beide Daumen hoch und die Erwartung wird umso größer. Wie immer erscheint das Werk über das hauseigene Label Grand Hotel van Cleef.

Interessant ist die Ankündigung, dass nicht Wiebusch alle Songs geschrieben hat, sondern fünf der Tracks auf der Feder Reimer Bustorffs stammen. Nach vier Jahren endlich neues Hörfutter von Hamburgs bester Band - Kettcar.

Das Cover ist schon bekannt. Sieht schön bunt aus. Auch die Tracklist ist offiziell bestätigt:
01. Rettung
02. Im Club
03. Schwebend
04. R.I.P.
05. Ein Mann kommt in die Bar
06. Weil ich es niemals so oft sagen werde
07. Schrilles, buntes Hamburg
08. Nach Süden
09. In deinen Armen
10. Der apokalyptische Reiter und das besorgte Pferd
11. Erkenschwick
12. Zurück aus Ohlsdorf

Auf der Deluxe-Edition wird es noch zusätzlich drei Tracks geben (3.26, 6 Stockwerke, Ein Zimmer). Zwischen den Ortenerscheint als auf CD, LP und der jeweiligen Deluxe Edition inkl. Extra-CD und natürlich auch Digital. Nicht zu vergessen sollten da die Livetermine:

++ 20.01. Erlangen, E-Werk ++ 21.01. A - Wien, Arena (FM4 Geburtstag) ++ 23.02. Saarbrücken, Garage ++ 24.02. Essen, Grugahalle ++ 25.02. Neu Isenburg, Hugenottenhalle ++ 26.02. Stuttgart, LKA Longhorn ++ 28.02. Bremen, Schlachthof ++ 29.02. Kiel, Max ++ 01.03. Dresden, Alter Schlachthof ++ 02.03. Leipzig, Haus Auensee ++ 03.03. München, Kesselhaus ++ 04.03. Köln, E-Werk ++ 06.03. Hamburg, Große Freiheit 36 ++ 07.03. Hamburg, Große Freiheit 36 + 08.03. Hannover, Capitol ++ 09.03. Magdeburg, AMO ++ 10.03. Bielefeld, Ringlokschuppen ++ 11.03. Berlin, Columbiahalle ++ 21.04. Wolfsburg. Hallenbad ++

AccessDeni

Leider sieht es momentan in Deutschland nicht so aus wie auf dem Bild. Schade eigentlich. Es hätte nun wirklich dieses Jahr ein wenig mehr schneien können. Aber wie soll das funktionieren, wenn es draußen 10°C warm ist? Guter Zündstoff für eine heiße Diskussion um den Klimawandel, nicht wahr? Das soll aber nicht Thema dieses Beitrages sein.

Ich werde jetzt bis zum 02. Januar eine kleine Pause einlegen. Erst nächste Woche Montag wird es dann hier wieder Neues zu entdecken geben. Die Zeit zwischen den Feiertagen ist musikalisch eine sehr ruhige. Es gibt kaum neue Veröffentlichungen und Neuigkeiten werden fürs neue Jahr aufgespart, weswegen die eMail-Flut abebbt. Das sind Tage, wo man als Blogger durchatmen kann. Es liegen hier zwar noch einige Platten aus diesem Jahr herum, die besprochen werden wollen, aber das hat Zeit.

Jedoch möchte ich heute die Gelegenheit nutzen Danke zu sagen. Dieses Jahr war ein sehr spannendes für mich gewesen. 2010 habe ich mit Der Impuls angefangen. Das kam mehr aus Langeweile heraus. Nun ist es für mich ein richtiges Hobby geworden. Es macht Spaß tolle Musik zu entdecken und sie mit euch zu teilen. Auch die Möglichkeit mit sehr vielen verschiedenen Menschen auf den Erdball in Kontakt zu treten, war für mich ein richtiges Abenteuer. Und natürlich die wachsende Leserschaft bereitet Gänsehaut.

Auf diesem Blog befinden sich nun über 520 Artikel. Also ein ganzer Haufen an Beiträgen. Die fünf am meisten aufgerufenen sind: Sóley - We SinkMP3: nebenan ist auch nicht ohnePájaro Sunrise - Old GoodbyesOther Lives - Tamer AnimalsNeues von: Soap&Skin.

Dieser Blog hat nun insgesamt 71.242 Seitenaufrufe zu verzeichnen. Ich bin immer noch baff, wenn ich diese Zahlen lese. Der beste Monat war der August mit 7.287 Seitenaufrufen - hat mein Herz zum Stillstand gebracht vor Freude. Nicht, dass es mir um Zahlen geht, aber als ich mit diesem Projekt anfing hatte ich mit viel weniger gerechnet und somit flasht es mich immer aufs Neue, wenn ich sehe, wie viele Leser die Musik erreicht, die ich toll finde. Und das ihr Leser über meine Rechtschreibschwäche hinwegseht, dafür bekommt ihr ein extra Danke von mir. :)

Interessant finde ich auch wie international mein Publikum ist. Da dieser Blog auf Deutsch eigentlich auf Deutschland, Österreich und Schweiz ausgerichtet ist, verwundert es mich immer wieder. Hier die Top10:

Deutschland 44.834
Vereinigte Staaten 9.652
Österreich 2.740
Schweiz 2.142
Kanada 1.188
Frankreich 1.162
Vereinigtes Königreich 1.063
Niederlande 714
Dänemark 647
Spanien 339

Was ich ebenfalls atemberaubend finde ist die Tatsache, dass ich bei den Blog-Charts von ebuzzing lange Zeit in der Top30 gewesen bin. Im August lag Der Impuls sogar auf Platz 20. Auch wenn diese Platzierung nichts über die Qualität eines Blogs aussagt, muss ich doch zugeben, dass es mich innerlich ein wenig freut.

Mich freut ebenfalls die große Fanzahl auf Facebook. 213 Personen haben dort schon auf den bekannten "Gefällt mir"-Button geklickt. Obwohl dort nur Links zu den neusten Themen geteilt werden, die hier im Blog erscheinen. Öfters spiele ich mit den Gedanken dort nebenbei auf Videos oder ähnliches hinzuweisen, aber ich möchte euch nicht vollspamen. Des Weiteren fehlt mir dazu auch die nötige Zeit. Viel eher gebe ich via Twitter den einen oder anderen Tipp. Dort sind bereit 366 Accounts mit mir verbunden.

Aber wie gesagt, Zahlen sind mir nicht wichtig. Viel mehr Freude macht es, wenn ich persönliche eMails bekommen, wo sich Leser über einen guten Hinweis bedanken. Generell sind neue Kontakte das schönste. In diesem Jahr durfte ich so viele Personen kennen lernen wie in keinem anderen Jahr. Dazu gehören insbesondere Leser, aber Musiker und Blogger. Wie spannend das sein kann, bewies die Mixtape-Austauschrunde, wo 18 Blogger dran teilnahmen.

Ich möchte an dieser Stelle ein paar Blogger erwähnen, die dieses Jahr mir zur Seite standen und immer Antrieb gaben weiter zu machen. Carla (daysofmusic), Martyn (Korn & Sprite), Colin (Zolin sagt...), Sebastian (Musikgraph), Nico (Nicorola) sind ein paar von vielen tollen Bloggern da draußen, die mich immer unterstützt haben. Für euch brennt immer eine Kerze in der Kathedrale meines Herzens. Aber auch für die, die ich hier nicht erwähnt habe (sie wissen, dass ich auch sie damit meine).

Und natürlich ihr Leser seid mir ans Herz gewachsen. Euch danke ich ebenfalls für so viel Unterstützung, Kritik und tollen Kommentaren. Ich hoffe, wir lesen uns auch 2012 regelmäßig. :))

Bitte passt auf euch auf, dass ihr Silvester nicht unter die Rädern kommt, damit wir 2012 immer noch in Kontakt bleiben können. Danke noch Mal für alles. Bis nächstes Jahr. Gehabt euch wohl.

<3
Julien

Auswertung "Top of The Blog": Beste Alben 2011

Das Ergebnis der Top Of The Blogs der besten Alben 2011 ist seit dem 30 Dezember raus. Leider hat es keine meiner Alben in die Liste geschafft. Aber bei 42 teilgenommenen Blogs ist auch nichts anderes zu erwarten. Da kommen schließlich die meist genannten Alben an die Spitze. Und es scheint, dass das Solodebüt von Thees Uhlmann bei vielen Anklang fand und so zur Nummer 1 wurde.

Weil die Top 10 so vorhersehbar geworden ist, ist in kurzer Zeit eine richtig heiße Diskussion im Kommentarfeld entfacht. Da ist von "o viel aufwand für solch einen murks…" oder "Der übliche Mist, der euch von der Industrie als „alternativ“ verkauft wird. Lächerliche Charts!" zu lesen. Klar, ich selber bin auch enttäuscht, weil das Ergebnis recht unspannend geworden ist. Jedoch frage ich mich, was andere erwartet haben. Den gemeinsamen Nenner lässt sich bei bekannten Alben eher finden, als eine Platte, die im Eigenvertrieb oder bei einem Indie-Label erschien. Liegt doch auf der Hand, oder nicht?

Nur gibt es wohl einige, die sich so zwingend gern als eine Elite sehen wollen (da anscheinend Blogger einen besseren Geschmack haben als vielleicht die Printmedien), dass es ihnen schwer fällt diese Liste kommentarlos zu ignorieren. :)

Ich bin jedenfalls gespannt was die anderen Ergebnisse an Gesprächsstoff liefern. Schließlich stehen noch die Auswertung von Songs, Videos, Newcomer und Konzerten aus. Vielleicht gibt es hier den einen oder anderen Künstler, von dem ich und andere ebenfalls 2011 überzeugt war.

Neues von: Ed Tullett

Über Ed Tollett habe ich in der letzten Ausgabe des Bandradars ein paar Worte geschrieben. Nun erreichte mich die Neuigkeit über seine neue und kostenfreie EP Piano Keys For Teeth, die es über bandcamp zu bekommen gibt. Schon das Duett mit Christina Rotondo in Bigger Than Us ist ein Download wert.

Sein Album Vices ist immer noch empfehlenswert. Der Engländer ist mit seinen jungen Jahren ein wahres Talent. Wer sich immer noch nicht mit seiner Musik beschäftigt hat, sollte es nun mit der kostenlosen EP nachholen. Bereuen kann man es nicht. Gute Frühlingsmusik, wie man sie im Moment ganz gut nutzen kann.